Pressemeldung

CatCap-Studie: Fressen und Gefressen werden – Internationaler Appetit von großen Strategen und Private Equity auf europäische IT Dienstleister

315 Transaktionen mit europäischen Zielunternehmen im Bereich Software in den Segmenten Business Prozess Software, IT Security Software und Financial Technology Software in 2013 analysiert

Insgesamt befindet sich die europäische Software Industrie trotz des schwierigen ökonomischen Umfelds im Wachstum. Mit 315 abgeschlossenen Deals war die M&A Aktivität in 2013 sehr hoch. Dabei blieben das Vereinigte Königreich, Deutschland und Frankreich die Länder mit den meisten Transaktionen und waren auch die bevorzugten Zielmärkte für grenzübergreifende Aktivität. Hier zeigte sich, dass Zukäufe von nordamerikanischen und asiatischen Unternehmen vor allem im Vereinigten Königreich erfolgten, während in Deutschland europäische Zukäufer den größten Anteil an den grenzübergreifenden Transaktionen hatten. Internationale Käufer in Frankreich kamen überwiegend aus den USA.

Zunehmende Motivation bei Transaktionen ist der Zugang zu SaaS/Cloud Modellen und die Unterstützung der Cloud Strategie des Käufers. Der Einstieg des Private Equity Investors Advent International für 1,3 Mrd. EUR in die UNIT 4 ist hierfür ein Beispiel. Mit der Finanzkraft von Advent wird die Expansion des Unternehmens in das SaaS Modell vorangetrieben. Die Übernahme von Neolane durch Adobe für 460 Mio. EUR dient dagegen der Unterstützung der Add-on Features der Adobe Marketing Cloud. SMAC (Social, Mobile, Analytics, Cloud) und Security sind weitere wachsende Themen bei der Mehrheit der Transaktionen.

Für einen Paukenschlag im Bereich Business Process Software sorgte SAP mit der Übernahme der hybris GmbH. Die Multichannel-Plattform von hybris, die vor allem auf große Shops und internationale Handelsmarken ausgerichtet ist, soll SAP langfristig im E-Commerce Markt eine führende Stellung einbringen.  

Im IT Security Segment hat der Fall Snowden neben viel Verunsicherung auch für ein stärkeres Bewusstsein in Bezug auf IT Security gesorgt. Auch hier hat das Thema Cloud eine große Bedeutung. Die Akquisition von Stonesoft durch McAfee für 289 Mio. EUR dient der Verstärkung des Angebots von McAfee im Bereich Network Security in der Cloud. Auch Symantec hat sich mit der Übernahme von Password Bank, wenn auch mit 19 Mio. EUR einem vergleichsweise kleineren Deal, im Bereich Cloud Security weiter verstärkt.

Wie bei den M&A Transaktionen folgen Venture Capital Geber dem anhaltenden Trend der Cloud und investierten nach dem Motto nicht kleckern sondern klotzen. Überrascht hat die sehr hohe Erstrunden Finanzierung in Höhe von 29 Mio. EUR in die NumberFour AG, obwohl der Launch der Produkte noch nicht erfolgt ist. Die Zimory GmbH, Anbieter von IaaS Software, hat mit der Deutschen Börse einen neuen Investor und gleichzeitig einen Geschäftspartner an Bord und 6 Wunderkinder konnte im Rahmen der zweiten Finanzierungsrunde mit Sequoia einen US Investor über den großen Teich locken. Big Data und Cloud Security sind zusätzliche Treiber in der Frühphase.

Der Ausblick auf die M&A Aktivität im Jahr 2014 ist - vorbehaltlich einer stabilen wirtschaftlichen Entwicklung innerhalb der Eurozone - positiv. Insbesondere die schon in 2013 verfolgten Wachstumsstrategien sollten zu einer weiterhin hohen Anzahl von Transaktionen führen.

Zurück