Pressemeldung

CatCap und Jarl Securities schließen sich zusammen

CatCap erwirbt die Mehrheit der schwedischen Jarl Securities

CatCap erwirbt die Mehrheit der schwedischen Firma Jarl Securities. CatCap unternimmt damit seinen ersten großen internationalen Schritt. Die Unternehmen bündeln ihre Kräfte, um ihre gemeinsame Vision – Excellence in Investment Banking for Entrepreneurs – umzusetzen.

In Deutschland ist CatCap eine der führenden M&A Beratungen. 2/3 der von CatCap beratenen Transaktionen sind grenzüberschreitend. CatCap ist daher heute schon mit seiner Globalscope Partnerschaft mit 55 Mitgliedern in 46 Ländern vertreten. Aufgrund der Bedeutung der skandinavischen Märkte hat CatCap entschieden, über die Akquisition von Jarl Securities hier nun auch mit einem eigenen Standort vertreten zu sein.

Mit Jarl Securities konnte CatCap den idealen Partner vor Ort finden. Jarl Securities, wie CatCap Partner von Globalscope, ist ein schnell wachsendes Unternehmen mit einer ausgezeichneten Erfolgsbilanz im M&A von technologie-getriebenen Unternehmen aus E-Commerce, Software, Business Services und auch mit klassischen Industrieunternehmen. CatCap und Jarl Securities setzen ähnliche Schwerpunkte und haben vergleichbare, professionelle Arbeitsmethoden.

 

Damit verfolgt CatCap einen allgemeinen Trend, bei dem Fusionen und Übernahmen immer internationaler werden. Grenzüberschreitende M&A-Transaktionen waren in der Vergangenheit weniger üblich und betrafen hauptsächlich Large-Cap-Unternehmen, die Wettbewerber erwarben. Mit dem internetfähigen globalen Markt ist es für Unternehmen aller Größenordnungen selbstverständlich, ihre internationale Strategie zu überprüfen. Das Internet senkt die Schwellenwerte für die internationale Expansion und gleichzeitig steigen die Skaleneffekte generell.

Bei Private-Equity-Unternehmen ist der Trend noch deutlicher. Die lokale Präsenz und das Know-how in einer Branche sind als Ausgangspunkt wichtig. Um jedoch eine Buy-and-Build-Strategie umzusetzen, die für die heutigen Risikokapitalgeber passend erscheint, ist die Ausweitung des Geschäfts auf internationaler Ebene ein zunehmend wichtiger Schlüssel zum Erfolg. M&A ist ein guter Weg dies zu erreichen.

Jarl Securities hat sich als führender Player für mittelgroße M&A-Transaktionen in Schweden etabliert. CatCap und Jarl Securities haben bereits einige Projekte erfolgreich abgeschlossen. Die beiden Unternehmen teilen eine ähnliche Kultur und haben vergleichbare Prozesse.

Unter Beteiligung von Jarl Securities konnte CatCap den Merger von Bytro Labs und Stillfront begleiten und war nach Listing von Stillfront am Nasdaq in Stockholm über Mark Miller im Aufsichtsrat vertreten und hat dabei 5 Zukäufe mitinitiiert, u.a. den von Good Game Studios und OFM in Deutschland.

Einer der Beiträge von Jarl Securities für die neue Gruppe ist deren Equity Research Abteilung, die ein führender Anbieter von Aktienmarktanalysen ist und über fundierte Aktienmarktkompetenz verfügt. Jarl Securities deckt mehr als 60 börsennotierte Unternehmen in Zusammenarbeit mit der schwedischen Aktionärsvereinigung ab. Dies ist ein einzigartiges zusätzliches Angebot unter M&A-fokussierten Beratern.

Jarl Securities wurde ursprünglich von Knutsson Holdings mit einigen Schlüsselpersonen gegründet. Mark Miller und Daniel Garlipp von CatCap ersetzen Michael Knutsson, der das Board verlässt. Alle anderen derzeitigen Board-Mitglieder bleiben mit Finn Johnsson als Vorsitzenden und Katarina Bonde sowie Fredrik Adolfsson an Bord.

 

Zurück