Pressemeldung

Unternehmenswerte weltweit im Aufwind - Globalscope Transaction Report gibt Aufschluss über die Trends

2014 war ein aktives M&A-Jahr. Das gilt auch für uns als M&A-Berater. Wir konnten 16 Transaktionen abschließen und arbeiten noch an 3 weiteren, die wir vor Weihnachten über die Bühne bringen wollen. Knapp die Hälfte der von uns begleiteten Transaktionen war international. Das ist ein hoher Anteil, wenn man bedenkt, dass 2014 jede vierte aller weltweit erfassten Transaktionen über Grenzen hinweg abgeschlossen wurde.

Diese Internationalität ist bei uns kein Zufall: Wir arbeiten seit vielen Jahren intensiv mit den Partnern aus unserem internationalen M&A-Netzwerk Globalscope zusammen. Unter der Präsidentschaft von CatCap-Geschäftsführer Michael Moritz konnte Globalscope seine internationale Präsenz in diesem Jahr bedeutend verstärken: durch 2 neue Partner in Afrika, 3 neue Partner in Europa und nicht zuletzt 9 neue Partner in Asien durch den Merger mit Asia M&A. Wir sind nunmehr mit 44 Partnern weltweit vertreten, mit mehr als 400 Professionals in 38 Ländern. 

Die Globalscope Partner treffen sich zweimal jährlich und tauschen sich in den branchenspezifischen Sektorgruppen regelmäßig aus. Dieses Know-how ist in unseren aktuellen Globalscope Newsletter eingeflossen. Es wurden 19,907 Transaktionen analysiert. Bei Transaktionen bis 150 Mio. USD stieg der EBITDA Multiplikator für den Unternehmenswert von 8,5 auf 9,2. Unseren Globalscope Fokussektoren Industrie, Dienstleistungen, Gesundheit, Konsumgüter, Software/ Internet/ Technologie, Logistik und Finanzwesen haben wir eigene Kapitel gewidmet.

Den aktuellen Globalscope Transaction Report können Sie hier herunterladen:

Globalscope Transaction and Valuation Report

Wir würden uns freuen, wenn Sie die Gelegenheit nutzen würden, sich einen Überblick über das weltweite M&A-Geschehen zu verschaffen und uns ansprechen, wenn bei Ihnen 2015 auch eine Transaktion anstehen sollte.

Mit freundlichen Grüßen,

Mark Miller           Michael Moritz           Caspar Graf Stauffenberg           Dr. Manfred Drax 

Zurück