Transaktionsmeldung

CatCap berät die Gesellschafter von iQuest beim Verkauf an die Allgeier SE

Mit dem Kauf von iQuest baut die gelistete Allgeier SE das internationale Softwareentwicklungsgeschäft im Geschäftsbereich Technology aus. Am 13. August  hat die Allgeier SE einen Kaufvertrag zum Erwerb der Mehrheit der Geschäftsanteile des Softwareentwicklungsunternehmens iQuest unterzeichnet.

iQuest ist ein internationales Softwareunternehmen mit rund 700 hochqualifizierten Mitarbeitern, die in den Entwicklungszentren in Cluj, Bukarest, Sibiu, Brasov und Craiova in Rumänien sowie an den weiteren Standorten in Deutschland, der Schweiz und Polen tätig sind. iQuest wurde 1998 gegründet und erzielte im abgelaufenen Geschäftsjahr einen Umsatz von mehr als 30 Mio. Euro bei einer bereinigten operativen EBITDA-Marge von rund 15 Prozent. Die Gesellschaft erstellt individuelle Softwarelösungen für große internationale Kunden insbesondere aus den Branchen Life Sciences, Telekommunikation, Finanzdienstleistungen, Verkehr und Energie. 

Mit der Beteiligung baut Allgeier die Kompetenz in der Entwicklung komplexer Softwarelösungen für geschäftskritische Unternehmensprozesse weiter aus und setzt die Internationalisierung der Gruppe fort. Mit dem deutlichen Ausbau seiner Nearshoring-Ressourcen innerhalb der EU bietet Allgeier künftig noch höhere Skalierbarkeit durch ein flexibles, an den Bedürfnissen der Kunden orientiertes Service- und Delivery-Modell. Allgeier verfügt neben den deutschen Standorten bereits über europäische Entwicklungsstandorte in Prag (Tschechische Republik) und Timisoara (Rumänien) sowie internationale Entwicklungszentren in Indien, Vietnam und China mit insgesamt über 5.000 Software-Experten.

Der Erwerb steht unter dem Vorbehalt der Kartellfreigabe in Deutschland sowie weiterer Closing-Bedingungen. Die Durchführung des Kaufvertrags wird in den kommenden vier bis sechs Wochen erwartet. Allgeier wird dann ca. 67 Prozent der Geschäftsanteile für einen Kaufpreis im zweistelligen Millionen-Euro-Bereich erwerben. Cornelius Brody, der Gründer von iQuest, bleibt mit ca. 21 Prozent für die nächsten Jahre am Unternehmen beteiligt. Das operative Management hält eine Beteiligung von insgesamt ca. 12 Prozent.

CatCap begleitete als Financial Advisor exklusiv die Gründer Cornelius Brody und Octav Chicinas zusammen mit dem Management und den beteiligten Finanzinvestoren bei der Übernahme von iQuest durch die Allgeier SE.

Kontakt:

Michael Moritz

Sebastian Fischer

Philip Goldhahn

Moritz Stolp

Zurück