Venture Lounge

Die Venture Lounge bringt junge Gründer mit den VC-Gebern zusammen, die Lust auf neue Ideen haben und mit Risikokapital für Rückenwind sorgen.

An der Venture Lounge nehmen Investoren, Unternehmer und Berater auf Einladung teil. Im Rahmen dieser Veranstaltung erhalten acht ausgewählte Unternehmer die Möglichkeit, ihren Business Case den anwesenden Investoren vorzustellen. Einer kurzen Präsentation folgt eine kurze Fragerunde. Im Anschluss an die Präsentationen haben die Teilnehmer die Gelegenheit, in entspannter Atmosphäre Einzelgespräche zu führen. Die Teilnahme ist selbstverständlich auch ohne Präsentation möglich. Fachvorträge und der Erfahrungsbericht eines erfolgreichen Unternehmers runden das Programm ab. Hier finden Sie einen Überblick über die diesjährigen Unternehmen.

Die Unternehmer erhalten ein möglichst qualifiziertes Feedback und die Gelegenheit, die Investoren zu überzeugen, in eine tiefergehende Prüfung ihres Business Case einzusteigen. Zusätzlich wird im Rahmen einer Siegerehrung das Unternehmen ausgezeichnet, das seinen Business Case am überzeugendsten präsentiert hat.

Im Anschluss an die Prüfung der One Pager durch ein Expertengremium werden die geeignetsten Unternehmen ausgewählt. Eine Teilnahme ist auch ohne Präsentation möglich.

Die nächste Venture Lounge findet am 18. Oktober 2016 in Darmstadt in Kooperation mit Merck statt. Der Themenfokus lautet LifeScience & Medizintechnik. 

Weitere Informationen sowie das Programm und Anmeldung finden Sie unter

www.venture-lounge.de

Unternehmerseminar

Unternehmensbewertung und Unternehmenskauf/-verkauf – internationale Perspektive

Für die Gesellschafter und das Management eines Unternehmens ist die Realisierung des Wertzuwachses durch den Verkauf von Unternehmensanteilen oder des gesamten Unternehmens eine wichtige strategische Option. Gleichfalls können Akquisitionen Bestandteil der Wachstumsstrategie sein.

Den aktuellen Flyer zum Seminar können Sie hier herunterladen.

Mit Erfahrung aus mehr als 300 Transaktionen geben wir in unserem Seminar Antworten auf die folgenden Fragen:

Was ist mein Unternehmen wert und woran erkenne ich den richtigen Zeitpunkt für eine Transaktion?

Wie läuft der Kauf- und Verkaufsprozess ab?

Wie kann der Wert durch professionelle Vorbereitung und Verhandlungen in einen optimalen Kaufpreis gemünzt werden?

Wie finde ich auch international den richtigen Käufer oder das richtige Unternehmen als Zukauf?

Wie sieht der Businessplan aus, der für den Kauf/Verkauf erstellt werden muss?

Wie läuft die Partnerschaft mit Finanzinvestoren?

Wie stelle ich sicher, dass ich nach der Transaktion keinen „Kater“ bekomme?

Ticken die Uhren in London, San Francisco oder Mumbai anders?


Die Termine 2017:

  • Zürich: 11.09.2017 (Radisson Blu Hotel Zürich Airport, Rondellstraße, Zürich)
  • Hamburg: 15.09.2017 (SIDE Hotel, Drehbahn 49, Hamburg)
  • München: 18.09.2017 (Hilton München Airport, Terminalstraße Mitte 20, München)
  • Berlin: 25.09.2017 (Steigenberger Hotel am Kanzleramt, Ella Trebe Straße 5, Berlin)
  • Düsseldorf: 26.09.2017 (Maritim Hotel Düsseldorf Airport, Maritim-Platz 1, Düsseldorf)
  • Mannheim: 27.09.2017 (Dorint Kongresshotel Mannheim, Friedrichsring 6, Mannheim)

CatCap referiert auf der Basis eigener Erfahrungen in grenzüberschreitenden Transaktionen und als Mitglied von Globalscope, einem weltweiten Partner-Netzwerk von spezialisierten M&A Beratern. 

Termine



Zahlweise



Alternative Rechnungsanschrift

Was ist die Summe aus 5 und 4?

* Erforderliche Eingaben

Ihre Eingaben werden verschlüsselt an den Server gesendet.

Im Anschluss an die Anmeldung erhalten Sie eine E-Mail, die als Teilnahmebestätigung gilt. Eine Stornierung der Teilnahme ist nach eingegangener Anmeldung nicht mehr möglich. Selbstverständlich ist die Vertretung eines angemeldeten Teilnehmers erlaubt (Änderungen bitte umgehend mitteilen). Aufgrund des Workshop-Charakters der Veranstaltung ist die Teilnehmerzahl begrenzt. Zusagen werden in der Reihenfolge der Anmeldung berücksichtigt.

Programmablauf

Uhrzeit Programmpunkt
9:00 Uhr Begrüßung und Vorstellung der Seminarteilnehmer
9:15 Uhr Der M&A Markt
Transaktionsentwicklung in Deutschland/international
Ziel- und Käuferländer und –Branchen
Die Relevanz von M&A
10:00 Uhr Festlegung der M&A Strategie
Exitfähig? Voraussetzung für eine Veräußerung
Zukünftige Rolle des Eigentümers/ des Managements
Interessenkonflikte bei den wichtigen
Stakeholdern
Identifi zierung der Werttreiber
Positionierung und Timing für die Transaktion
Überlegung zu potenziellem Käufer: Stratege
oder Finanzinvestor, deutscher oder
ausländischer Käufer
Typische Dealrationalen
Festlegung der Akquisitionsstrategie für Käufer
10:45 Uhr Pause
11:00 Uhr Voraussetzung für Unternehmensbewertung
Erstellung eines Business- oder Finanzplans
Fallstricke und typische Fehler

Unternehmensbewertungsverfahren im Überblick
Grundlagen des Ertragswert- und
DCF-Verfahrens
Multiples: Umsatz, EBITDA, EBIT (vergleichbare
börsennotierte Unternehmen und vergleichbare
Transaktionen)
Klärung wesentlicher Begriffe und Konzepte

Exit-Wert Verfahren
Exit-Wert
Vorzüge und Grenzen
Internationale Bewertungsunterschiede
Case Study Bewertungsüberlegungen
Exkurs: Bewertung von Synergien bei Trade Sales
13:00 Uhr Mittagessen
14:00 Uhr Aktive Kauf-/ Verkaufsvorbereitung
Notwendige Vorbereitungen und Unterlagen
Prozessentscheidung: Auktion, begrenzte
Auktion, Einzelverhandlung
Geheimhaltungsvereinbarung und LOI
15:15 Uhr Kaffeepause
15:45 Uhr Transaktionsvorbereitungen &
Kauf- / Verkaufsprozess
Umgang mit Exklusivität
Due Diligence
Klassische Dealbreaker
Vertragsgestaltung aus Käufer-/ Verkäufersicht
Share Deal oder Asset Deal, alternative Deal-
Strukturen
Exkurs Cash & Debt free und Working Capital
Fester Kaufpreis, variabler Kaufpreis, Earn-out
Modelle, Gewährleistungen, Sicherheitsleistungen,
Verhandeln im M&A Prozess
Exkurs: Internationale Transaktionen
16:45 Uhr Fallbeispiele
17:15 Uhr Interne Erfolgs- und Misserfolgsquellen im M&A Prozess
Die Dos und Don’ts
Die Rolle eines M&A Beraters
17:45 Uhr Ende

Referenten CatCap

Mark Miller

Mark Miller

CatCap

Mark Miller

Mark Miller studierte Wirtschaftswissenschaft und Business an der Universität Witten/Herdecke und an der University of Texas at Austin (als Stipendiat des Verbandes der Deutsch-Amerikanischen Clubs und mit einem Fulbright-Scholarship). Er wurde ausgezeichnet mit dem Bertram-Preis für Wirtschaftswissenschaft und gewann den Entrepreneurship-Essay-Wettbewerb der Universität Kassel.
Als Diplom-Betriebswirt (BA) war er bei der Deutschen Bank im Firmenkunden- und Vermögensverwaltungsgeschäft tätig. Bei der Bertelsmann AG prüfte er als Analyst strategische Beteiligungsmöglichkeiten. Insgesamt war er an über 100 erfolgreichen Transaktionen beteiligt.

Michael Moritz

Michael Moritz

CatCap

Michael Moritz

Michael Moritz studierte Liberal Arts am Albion College in Michigan, USA, sowie Volkswirtschaftslehre und Jura an der Albert-Ludwigs-Universität in Freiburg, an der FU Berlin, der Universität Bonn und der Universität zu Köln. Bei der Treuhandanstalt in Berlin arbeitete er an der Restrukturierung und Privatisierung von mittelgroßen Beteiligungen. Bei der Doertenbach & Co. GmbH, Frankfurt, betreute er als Corporate Finance Consultant vor allem mittelständische Unternehmen und ihre Eigentümer bei strategischen Akquisitionen oder Veräußerungen. Michael Moritz ist Vorsitzender der Ordnungspolitischen Kommission der Familienunternehmer/ASU und des Regionalkreises Hamburg, Mitglied des Kuratoriums der Freundesgesellschaft des ifo-Instituts und der Deutschen Stiftung Eigentum und war im Mittelstandsbeirat des Bundeswirtschaftsministeriums.

Caspar Graf Stauffenberg

Caspar Graf Stauffenberg

CatCap

Caspar Graf Stauffenberg

Caspar Graf Stauffenberg studierte Business Administration an der European Partnership of Business Schools (EPBS) in Reutlingen und London. Bevor er sich dem Health Care Sektor zuwandte, arbeitete er als Berater und Projektleiter bei Arthur D. Little im Geschäftsbereich Strategie und Organisation sowie als Projektleiter Mergers & Acquisitions bei der Binding Gruppe (heutige Radeberger Gruppe). Graf Stauffenberg war CFO und später CEO der MAP Medizin-Technologie GmbH, welche unter seiner Leitung an die ResMed Gruppe verkauft wurde. Hier war er CEO und Sprecher der Geschäftsführung mit Verantwortung für Marketing, Technik und Customer Service. Bevor er zu CatCap kam, war er als CEO und Gesellschafter am Aufbau der Aequos Endoprothetik GmbH, eines Unternehmens im orthopädischen Bereich, tätig. Dieses Unternehmen wurde an die Lima Corporate, San Daniele (Italien), verkauft.

Dr. Manfred Drax

Dr. Manfred Drax

CatCap

Dr. Manfred Drax

Dr. Manfred Drax ist Associate Partner bei CatCap Corporate Finance. Mit Dr. Drax baut das CatCap Büro München seine Expertise in den Bereichen Life Science und Medizintechnik weiter aus. Auch seine langjährige Erfahrung in der Informations- und Kommunikationstechnologie ergänzen das Dienstleistungsportfolio von CatCap. Dr. Manfred Drax studierte Jura an den Universitäten München und Freiburg im Breisgau und Betriebswirtschaftslehre an der FernUniverstität Hagen. An der Universität Bayreuth promovierte er in Gesellschafts- und Konzernrecht. Dr. Drax verfügt über mehr als 20 Jahre Erfahrung in der Medizintechnik-, Life Science- und ITK-Branche sowie in zahlreichen weiteren Hightech-Industriesegmenten. So war er unter anderem Geschäftsführer/CEO und US-CFO der Dornier Medizintechnik Gruppe und COO der WaveLight AG (heute Novartis).

Venture Lounge

Die Venture Lounge bringt junge Gründer mit den VC-Gebern zusammen, die Lust auf neue Ideen haben und mit Risikokapital für Rückenwind sorgen.

An der Venture Lounge nehmen Investoren, Unternehmer und Berater auf Einladung teil. Im Rahmen dieser Veranstaltung erhalten acht ausgewählte Unternehmer die Möglichkeit, ihren Business Case den anwesenden Investoren vorzustellen. Einer 8-minütigen Präsentation folgt eine kurze Fragerunde. Im Anschluss an die Präsentationen haben die Teilnehmer die Gelegenheit, in entspannter Atmosphäre Einzelgespräche zu führen. Die Teilnahme ist selbstverständlich auch ohne Präsentation möglich. Fachvorträge und der Erfahrungsbericht eines erfolgreichen Unternehmers runden das Programm ab.

Die Unternehmer erhalten ein möglichst qualifiziertes Feedback und die Gelegenheit, die Investoren zu überzeugen, in eine tiefergehende Prüfung ihres Business Case einzusteigen. Zusätzlich wird im Rahmen einer Siegerehrung das Unternehmen ausgezeichnet, das seinen Business Case am überzeugendsten präsentiert hat.

Im Anschluss an die Prüfung der One Pager durch ein Expertengremium werden die geeignetsten Unternehmen ausgewählt. Eine Teilnahme ist auch ohne Präsentation möglich.

Die nächste Venture Lounge findet am 19. Oktober 2015 in München statt. Der Themenfokus lautet LifeScience & Medizintechnik.

Weitere Informationen sowie das Programm und die Bewerbung um einen Präsentationsplatz finden Sie unter

www.venture-lounge.de

Ansprechpartner

Christine Lappen

Tel.: +49 (40) 300 836–0
Fax: +49 (40) 300 836–22
christine.lappen@catcap.de

Christine Lappen

Christine Lappen

CatCap

E-Mail Kontakt